top of page

Die Tessiner Künstlerin Mamoés an der SWISSARTEXPO 2023 – die Magie von Materie und Symbolik



Vom 6. bis 10. September 2023 im Hauptbahnhof Zürich


Zürich (ptp002/27.08.2023/15:00)


Die Tessiner Autodidaktin Maria Möschberger präsentiert ihre Werke vom 10. bis 2023 an der SWISSARTEXPO 6 unter dem Pseudonym „Mamoés“.


Maria Möschbergers Werke zeichnen sich besonders durch ihre dreifache Darstellung von Geist, Seele und Körper aus. Der Geist manifestiert sich oft in einer monochromen Schwarz-Weiß-Ästhetik, die manchmal abstrakte oder geometrische Formen annimmt. Die Seele hingegen findet ihren Ausdruck in leuchtenden Farben und wird oft durch Tierfiguren oder Menschen verkörpert. Das Objekt, das dritte Element seiner Werke, stellt die materielle Dimension dar und spiegelt nicht nur seine äußere Form, sondern auch seinen Zweck und Gebrauch wider.

Diese Komplexität erinnert an die verschiedenen Dimensionen eines Menschen – angefangen von seinem spirituellen Ursprung über die Seele bis hin zur körperlichen Identität.

Die in Maria Möschbergers Werken eingewobene Symbolik vermittelt dem Betrachter eine intime und unbewusste Botschaft. Seine Werke laden dazu ein, tief in die eigene Psyche einzutauchen und die Zusammenhänge zwischen individuellen Erfahrungen und dem kollektiven Unbewussten zu erforschen. Die Bilder entfalten sich auf einer metaphysischen Ebene, geprägt von Archetypen und Symbolen, die den Geist dazu anregen, über das Offensichtliche hinauszudenken.


Besonders faszinierend ist Möschbergers einzigartige Arbeitsweise, die sie selbst als intuitive Malerei bezeichnet. Wie eine Bildhauerin, die mit unterschiedlichen Materialien arbeitet, wählt sie Türen, Fenster, alte Holzbretter und Möbel wie Tische, Stühle und Schränke wie Leinwände aus. Möschberger spürt förmlich eine Kommunikation mit den Objekten und Materialien, als ob sie sie ansprechen und inspirieren würden. Maria malt oft direkt auf die Möbel, um sie aus ihrer passiven Position an den Wänden zu befreien. Auf diese Weise bemalte Möbel sind ein Kunstwerk, das in alltäglichen Gesten erlebbar ist; Eine Kunst, die mit den Menschen lebt.


Eine Auswahl dieser ausdrucksstarken Kunstwerke wird im Rahmen der SWISSARTEXPO vom 6. bis 10. September im Hauptbahnhof Zürich ausgestellt. Zusammen mit den Kreationen verschiedener anderer Künstler werden die einzigartigen Werke von Maria Möschberger an den Wänden der Schweiz hängen

Schmücken Sie Kunstfestivals und beeindrucken Sie Besucher aus aller Welt.


Weitere Informationen zur künstlerischen Arbeit von Maria Möschberger finden Sie auf ihrer Website oder ihren Social-Media-Kanälen:

(Ende)

Absender: SWISSARTEXPO der ARTBOX GROUPS GmbH

Kontakt: Jenny-Rose Zenklusen

Tel.:+41 41 539 19 22

Kommentare


bottom of page